Berühre mich - Meine Texte - Esther Christa Schneider - Begleiterin auf der Reise zur Heilung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berühre mich

Herausgegeben von Esther Christa Schneider in Texte · 8/3/2017 11:13:51

Berühre mich

denn das wäre wundervoll!

Berührungen sind so etwas Tolles, Nahrung für deine Seele, Heilung für dein ganzes Wesen. Leider fehlt es unserer Welt an Berührungen, den wirklichen Berührungen, den Umarmungen und der Nähe.

Depressionen, Burn-outs, Krankheiten, Vereinsamung hätten viel weniger Boden als Nahrung, wenn wir uns einmal die Woche zum Berühren treffen würden.
(Eine Idee, die es wert ist umgesetzt zu werden)

Lieber vermissen wir und erlauben uns das Handeln nicht.
Reden, schreiben darüber und träumen weiter. Manifestieren dadurch den Verlust in uns. Und dann fühlt es sich für uns an, als fehle ein Stück unserer Seele. Hungern weiter danach.

Was ist dir lieber?
In der Komfortzone bleiben oder die Liebe leben?

Es ist wichtig, gerade jetzt immer mehr, ins Gespräch zu gehen, sich zu berühren. Im Herzen zu berühren. Mir macht sonst mein Land kein Spaß mehr.

Wir "berühren" uns nur auf Distanz - respektvoll. Und laufen dennoch oft missachtend aneinander vorbei. Doch in der Gemeinschaft sind wir stark, dort spüren wir uns, dort sind wir getragen. Ein Traum, den es zu leben gilt.

Georg Bydlinski hat es auf den Punkt gebracht:

Einzeln sind wir Worte,
Zusammen sind wir ein Gedicht. <3

Text: Esther Schneider © 03/2017



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz